Beratung und Verkauf
telefonische Beratung und Bestellanahme 9 bis 17 Uhr
Telefon 0340 / 65019643 Telefax 0340 / 65019645
 
Ihre Vorteile:
Kompetente Beratung
einfache Bestellung online, per Fax oder Telefon
4.600 Briefkästen vorrätig
heute bestellt und zu 90 % am selben Tag ausgeliefert
Versandkostenfrei
Warenanlieferung versandversichert und portofrei
Versand und Zahlarten
Zahlarten 
Mehr Informationen
einfach hier klicken

Materialien für Zäune und Zaunbriefkästen

Sicherheit auf dem Grundstück

 
Grundsätzlich bieten wir nur Produkte aus hochwertigen Materialien an. Trotzdem kann es sein, dass sich das eine oder andere Werkstoff für einen bestimmten Zweck oder Standort besser eignet. Zum Beispiel sind die Gussbriefkästen in unserem Sortiment unverwüstlich. Die Post wird darin sicher vor unerlaubtem Zugriff, Nässe und Staub aufbewahrt. Bei diesen Briefkästen kann man von einer fast unendlichen Haltbarkeit ausgehen. Hier muss lediglich nach vielen Jahren das Äußere des Kastens mit einem neuen Oberflächenlack versehen werden. Lackierte Modelle aus verzinktem Stahl bieten durch ihre preiswerte Produktionsmöglichkeit und flexible Formgebung ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wird der Montagestandort für solche Zaunbriefkästen gut gewählt, kann hier eine besonders lange Lebensdauer erzielt werden.
 
Die immer stärker werdende Sonneneinstrahlung verkürzt die Lebensdauer der Lackfarben. Geschützten Montage-Standorten sollte also stets Vorrang gegeben werden. Auch die regelmäßige Reinigung und Entfernung von Oberflächenschmutz auf der Lackoberfläche kann die Haltbarkeit erhöhen. Zur schonenden Reinigung von allen Oberflächen sollten ausschließlich handelsübliche milde Reinigungsmittel verwendet werden. Bewährt hat sich hier beispielsweise Wiener Kalk in flüssiger oder trockener Form. Edelstahl ist am unempfindlichsten gegenüber Wettereinflüssen. Aber auch die Materialstärke und die Qualität des verarbeiteten Edelstahls sind von Bedeutung.
 
 

Neuer Grundstückszaun - einige Hinweise 

Nachbarn kann man sich leider nicht immer aussuchen, aber man kann versuchen, zu ihnen ein gutes Verhältnis aufzubauen. Dennoch ist das Recht um die Nachbarschaft eines der am meisten vor den Gerichten im Bagatellbereich verhandelten Streitfälle. Differenzen kann es geben beim Grillen, wegen Hundegebell, einer läufigen Katze, einem Kinderball und tausend anderen Dingen. Selbst Wurzeln oder Obst, das auf das Nachbargrundstück dringt, ist immer wieder Gegenstand des Streits vor Gericht. Dabei wird der Streit um die Außengestaltung beim Hausbau fast schon eine Kleinigkeit, denn das Äußere ist nur ein Anblick und wird nie wirklich störend. Ein Zaun kann immer wieder der Anfang einer Lösung im Streitfall sein.

Zäune aus Draht, Metall, Pflanzen und Holz

Die berühmten Jäger- oder Spatzenzäune aus Holz sind schon lange aus dem Alltag verschwunden. Immer seltener sieht man sie, denn anscheinend ist die Verletzungsgefahr bei diesen Zäunen sehr hoch. Typisch für einen ersten Zaun, um sich abzugrenzen von den anderen Grundstücken, sind die Zäune aus Draht, die in der Regel aus Maschendraht sind und circa 1,50 Meter hoch sind. Doch es gibt auch höhere Zäune. Eine weitere Möglichkeit sich zu begrenzen, sind Hecken. Diese Hecken können durchaus am Maschendraht hochranken. Das sieht hübscher aus als der Maschendrahtzaun allein und sichert gegen unerwünschten Besuch doppelt ab. Allein streunende Katzen schaffen es auf alle Grundstücke. Auch feste Metallzäune sind eine gute Lösung, aber sie können sehr kriegerisch aussehen und werden sicherlich einer Beilegung des Streits mit den Nachbarn im Wege stehen. Man kann allerdings, zum Beispiel in Auffahrten, an den Zäunen auch den Briefkasten integrieren. Das ist praktisch für Briefträger und Bewohner.

Postkästen als Teil der Begrenzung

Große Briefkastenanlagen benötigen viel Platz und der ist auf den meisten Grundstücken rar. Daher können diese Anlagen durchaus eine Unterbrechung eines Zauns sein und damit selber Teil des Zauns zum Nachbargrundstück hin werden. Dagegen kann wirklich niemand etwas sagen. Postkästen kann man heute schon vom Material und der Farbe her nicht mehr nur auf das Haus abstimmen, sondern auch auf die Zäune. Das sieht optisch in jedem Fall ansprechend aus. Egal wie man sich entscheidet, sind aber Zaunanlagen eine Sache, die man dem Fachmann überlassen sollte. Zu groß kann beim Eigenbau die Verletzungsgefahr werden. Und die gilt es zu verhindern. Das allgemeine Lebensrisiko ist so schon groß genug. Fachleute kommen vor Ort ausmessen, machen individuelle Vorschläge für das Grundstück und brauchen nur wenige Tage, um den neuen Zaun zu befestigen. Auch hat man dann einen Ansprechpartner, wenn man einen Änderungswunsch hat.
Qualitäts Briefkästen aus verschiedenen Materialien
   
Großraum-Briefkasten Bobi Grande B i in Edelstahl
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Briefkasten Bordeaux 1895 grün Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Briefkasten Bobi Classic B 9016 weiß
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Doppel-Briefkasten Modul Dual Back 3822 NI Burgwächter erweiterbar
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Briefkasten Kiel 886 silber Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Edelstahl Zaunbriefkasten Borkum 3878 NI Burgwächter erweiterbar
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Edelstahl Briefkasten Basic-Set S 1900 NI Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails