Beratung und Verkauf
telefonische Beratung und Bestellanahme 9 bis 17 Uhr
Telefon 0340 / 65019643 Telefax 0340 / 65019645
 
Ihre Vorteile:
Kompetente Beratung
einfache Bestellung online, per Fax oder Telefon
4.600 Briefkästen vorrätig
heute bestellt und zu 90 % am selben Tag ausgeliefert
Versandkostenfrei
Warenanlieferung versandversichert und portofrei
Versand und Zahlarten
Zahlarten 
Mehr Informationen
einfach hier klicken

Aubau eines Standmodells

Montagetipps für den Briefkasten-Aufbau

 
Alle unsere Standbriefkästen werden komplett mit einer detaillierten Aufbauanleitung ausgeliefert. Generell ist die Montage und der Aufbau von solchen Standmodellen relativ einfach. Wichtig ist, immer die Ständer mit den Briefkästen vor dem Einbetonieren montieren. Das Standmodell wird beim Einbetonieren zwar kopflastig, aber der Ständer kann sich durch Abbinden des Betons nicht mehr verziehen. Dazu sollte man den montierten Standkasten gut abstützen, bis der Zement komplett abgebunden hat. Weitere Hinweise zur Montage und Pflege finden Sie in der Informations-Übersicht des Onlineshops. Unten stehend einige allgemeine Erläuterungen zu Pflasterarbeiten am Haus.
 
 

Pflasterarbeiten selber ausführen - was ist zu beachten?

An vielen Stellen rund um das Haus oder im Garten sind hin und wieder Pflasterarbeiten nötig: Terrassen, Wege oder Einfahrten sind dabei die häufigsten Plätze für das Verlegen von Pflastersteinen. Natürlich gibt es zahlreiche Firmen, welche sich auf Pflasterbau spezialisiert haben und diese Arbeiten ausführen, doch sind solche Auftragsarbeiten meist recht kostspielig. Wer sich diese Kosten einsparen und Pflastersteine selber verlegen will, sollte jedoch einige Tipps beherzigen, um sicher gehen zu können, dass weder Wasser noch Frost die Arbeit zunichte machen.

Zuallererst stellt sich natürlich die Frage, welche Materialien und Werkzeuge für die Pflasterarbeit erforderlich sind. Wichtig sind hierzu natürlich Pflaster- und passende Randsteine in ausreichender Menge, sowie Zement, Kies und Sand, beziehungsweise Splitt. Als geeignete Werkzeuge dienen in der Regel ein Spaten, eine Schaufel, ein Zollstock, eine Wasserwaage, eine Harke, eine Abziehleiste, eine Spatel, ein Eimer, ein Steinschneider, ein Gummihammer und eine Schubkarre. Weiterhin wird für eine stärker beanspruchte Fläche, wie beispielsweise eine Hof- oder Garageneinfahrt, eine Rüttelplatte benötigt. In ein bereits vorhandenes Pflaster kann nachträglich ein Briefkasten problemlos einbetoniert werden. Dazu genügt es meist, einige Steine aus der Fläceh zu entfernen, um den Ständer einzusetzen.
 
Beim Verlegen von Pflastersteinen, die lediglich geringen Belastungen ausgesetzt werden, ist eine Unterbauschicht aus Sand von etwa 15 cm Höhe erforderlich. Die Pflastersteine werden hier in den Sand gelegt und mit einem Gummihammer in diesen vorsichtig eingedrückt. Dabei ist es sehr wichtig, dass man auch bei aller gegebenen Ebenheit stets Regenwasser bedenkt. Am besten wird zur Mitte der gepflasterten Fläche hin auf ein dezent steigendes Gefälle geachtet, damit sich hier keine Wasserpfützen bilden können. Zudem muss überlegt werden, wohin das Regenwasser laufen soll. Am günstigsten wäre hier in Richtung einer Straße, Sickergrube oder Wiese – keinesfalls jedoch in Richtung von Wohn- oder anderen Gebäuden. Auf alle Fälle sollte das Gefälle stets dementsprechend ausgerichtet sein, denn der nächste starke Regen kommt mit Sicherheit.
 
Bei Flächen, die stärker beansprucht und belastet werden, wie zum Beispiel eine Hof- oder Garageneinfahrt, wird eine Pflasterverlegung im Sand jedoch kaum ausreichen. Hier eignet sich eine mindestens 15 Zentimeter starke Schotterschicht mit eine etwa fünf Zentimeter hohen Splitt Schicht besser. Das Pflaster (oder Platten) wird dabei nach dem Verlegen mit einer Rüttelplatte abgerüttelt und dadurch fest in den Splitt-Unterbau eingedrückt. Das Abrütteln muss allerdings mit großer Sorgfalt durchgeführt werden um ein späteres Absenken des Pflasters an vereinzelten Stellen zu vermeiden. Außerdem ist es ratsam, neu aufgebrachte Erdschichten vor der Anlegung des Unterbaus ebenfalls mit abzurütteln. Sollten Bedenken wegen Frosterhebungen bestehen, bietet sich die Möglichkeit, unter der Schotterschicht noch eine zusätzliche Sandschicht einzuarbeiten. So kann Wasser noch besser einsickern und Frostschäden sind folglich kaum mehr möglich.
Standbriefkästen in Markenqualität - versandkostenfreie Lieferung
   
Großraum-Briefkasten Bobi Grande 3005 bordeaux mit Bobi Round i
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Standbriefkasten Europa 732 weiß mit Ständer EST 1 W Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Briefkasten Knobloch Honolulu D 3150 mit Ständer Set
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Briefkasten mit Ständer Comfort-Set 39130 NI Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails