Beratung und Verkauf
telefonische Beratung und Bestellanahme 9 bis 17 Uhr
Telefon 0340 / 65019643 Telefax 0340 / 65019645
 
Ihre Vorteile:
Kompetente Beratung
einfache Bestellung online, per Fax oder Telefon
4.600 Briefkästen vorrätig
heute bestellt und zu 90 % am selben Tag ausgeliefert
Versandkostenfrei
Warenanlieferung versandversichert und portofrei
Versand und Zahlarten
Zahlarten 
Mehr Informationen
einfach hier klicken

Halbrunde Außenlampen und Postkästen

Individuelle Gartengestaltung in Eigenregie

 
Abgeflachte, halbrunde Edelstahl Außenlampen und Briefkasten-Modelle bieten eine ansprechende und dezente Produktform, die sehr beliebt ist. Dabei kann bei den Beleuchtung für außen die halbrunde Wölbung horizontal oder vertikal vorhanden sein. Bei Briefkästen ist die halbrunde Wölbung meist vertikal vorhanden. Da in halbrunden Lampen die Leuchtfläche integriert ist, geben diese - anders als eckige Modelle die keine seitlichen Leuchtflächen besitzen - auch mehr Licht nach der Seite ab. Halbrunde Lampen und Briefkästen sind für die Wandmontage als auch freistehend erhältlich. Bei einigen halbrunden Beleuchtungskörpern kann eine Hausnummer integriert werden. Auf dieser Seite sehen Sie einige Kombinationsbeispiele von Licht und Postaufbewahrung in halbrunder Form. So finden Sie leichter preiswerte und optisch passende Gestaltungsgruppen aus hochwertigem Edelstahl für den Haus- und Gartenbereich. 
 
 

Natursteinmauer selber anfertigen

Natursteinmauern überzeugen nicht nur durch ihre Funktion als dekoratives und mit ihrer natürlichen Umgebung harmonisierendes Element. Sie lassen sich zudem auch leicht von im Mauerbau unerfahrenen Personen herstellen, da die verschiedenen Größen der verwendeten Steine eventuelle Fehler kaschieren. Eine Natursteinmauer wird aus natürlichen Steinen wie Kalksteinen oder Sandsteinen hergestellt. Auch dichter und feinkörniger Basalt, welcher in den Farben Grau bis Schwarz vorkommt, eignet sich aufgrund seiner Witterungsbeständigkeit für den Bau einer Natursteinmauer. Einziger Nachteil besteht darin, dass er schwer zu bearbeiten ist. Eine Natursteinmauer lässt sich beispielsweise als Abgrenzung des eigenen Grundstücks oder einzelner Beete verwenden.

Doch wie genau erstellt man eine Mauer aus Natursteinen?

Beim Bau einer Natursteinmauer hat man die Wahl zwischen einer gemauerten Mauer und dem Trockenbau. Für letztere Bauweise ist kein Mörtel erforderlich, sondern die Steine werden trocken aufeinandergelegt und in den Hohlräumen mit Erde bzw. Sand aufgefüllt. Entscheidet man sich für eine gemauerte Natursteinmauer, so benötigt man Mörtel, welcher sich gleichermaßen für den Außeneinsatz als auch für das Vermauern von Natursteinen eignet,
 
Bretter als Schalung, Beton für den Unterbau und selbstverständlich Natursteine. Der Zement sollte aus einer Kies-Sand-Mischung bestehen, welcher man langsam Wasser hinzufügt, bis sie eine leicht sämige Konsistenz aufweist. Am einfachsten ist sicherlich der Erwerb einer fertigen Trockenmischung, welche die notwendigen Angaben über die angemessene Wasserbeigabe zum Anrühren enthält, und somit das Risiko ausschließt, den Beton nicht richtig anzurühren. Auch Mörtelmischungen sind bereits als Fertigprodukte im Handel erhältlich. Man sollte jedoch darauf achten, dass sie im Außenbereich eingesetzt werden können und zudem frostsicher sind.
 
Der Bau einer Natursteinmauer beginnt mit dem Anlegen des Fundaments, d.h. dem Abstecken der Linie, auf der die Mauer entstehen soll. Diese sollte etwas breiter sein als die vorgesehene Mauer. Im Anschluss muss diese Linie zur Gewährleistung von Frostsicherheit 80 cm tief ausgehoben werden. Der so entstandene Graben wird sodann mit Beton aufgefüllt.
 
Erst wenn dieser vollständig ausgetrocknet ist, erfolgt der nächste Schritt, indem zur besseren Orientierung eine Leine gespannt und auf dem Fundament die erste Schicht Mörtel gelegt wird. Nun erfolgt das Einsetzen, Ausrichten und Festklopfen der Steine, wobei darauf zu achten ist, dass der Mörtel sämtliche Hohlräume unter und zwischen den Steinen einnimmt. Im Anschluss wird der verbleibende Zwischenraum mit Beton ausgefüllt.
 
Um die Stabilität der Mauer zu gewährleisten, werden die Steine leicht versetzt eingearbeitet. Für die letzte Schicht wählt man als Abschluss flache Steine. Zu guter Letzt wird die Natursteinmauer auf Unebenheiten der Fugen überprüft und diese werden im Bedarfsfall mit Mörtel aufgefüllt. Hat man sich mit dem Bau einer Natursteinmauer für eine natürliche Optik des Außenbereichs seines Grundstücks entschieden, wird man sicherlich auch einen Briefkasten wählen wollen, welcher sich nahtlos in diesen Stil einfügt. Sollte dieser in direkter Nähe zur Natursteinmauer aufgestellt werden, so eignen sich beispielsweise schlichte, einfarbige Modelle aus Holz.
Beispiele-Kombination halbrund 1
   
Edelstahl Briefkasten Milano 3843 ES Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
Beispiele-Kombination gewölbt 1
   
Außenlampe CMD New Design 37/BM Aqua Quadrat mit Bewegungsmelder
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Klingelelement Knobloch Baltimore DK 1010 groß Edelstahl
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails