Beratung und Verkauf
telefonische Beratung und Bestellanahme 9 bis 17 Uhr
Telefon 0340 / 65019643 Telefax 0340 / 65019645
 
Ihre Vorteile:
Kompetente Beratung
einfache Bestellung online, per Fax oder Telefon
4.600 Briefkästen vorrätig
heute bestellt und zu 90 % am selben Tag ausgeliefert
Versandkostenfrei
Warenanlieferung versandversichert und portofrei
Versand und Zahlarten
Zahlarten 
Mehr Informationen
einfach hier klicken

Nichtrostende Außenleuchten

Bewährte Edelstahl-Ausstattung für draußen

 
Stahlblechbriefkästen und Außenleuchten sind heute hochwertig lackiert. Sollte der Lack am Briefkasten oder an der Lampe allerdings beschädigt sein, können diese an der beschädigten Stelle rosten und so zum Beispiel auch die Hausfassade optisch auffällig verunreinigen. Aus diesem Grund suchen viele Kunden nichtrostende Elemente für den Außenbereich. Die im unteren Bereich als Kombinationsbeispiele aufgeführten nichtrostenden Briefkästen und Aussenleuchten sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und somit für den Einsatz im Freien bestens geeignet. Diese Edelstahl-Leuchten lassen sich im Außenbereich gut mit anderen Gestaltungselementen kombinieren. Weitere nichtrostende Elemente finden Sie in der Produktkategorie. Auf der Seitenliste der Übersicht finden Sie weitere Informationen und Beschreibungen der hier angebotenen Markenartikel.  
 
 

Rostumwandler- wie funktionieren diese und welche sind erhältlich

Jeder kennt ihn, niemand mag ihn: Rost. Früher oder später lässt er sich auf jedem Gegenstand aus Eisen oder Stahl nieder, macht häßliche rot-braune Flecken und zerstört das Material. Rost kann die Karosserie eines Autos, Nägel, Scheren und auch Briefkästen gleichermaßen beschädigen und in Folge zerstören. Doch was ist Rost eigentlich?
 
Rost entsteht, weil Stahl und Eisen die Eigenschaft haben, mit Sauerstoff aus der Luft und mit Wasser chemisch zu reagieren. Vollkommen verhindern ließe sich Rost folglich also nur durch Fernhalten von Sauerstoff und Feuchtigkeit, z.B. durch Überziehen mit unedleren Metallen oder Beschichtungen aus Kunststoff. Ist eine solche Schutzschicht jedoch einmal beschädigt, entstehen durch die chemische Reaktion von Eisen oder Stahl mit Sauerstoff und Wasser die gefürchteten Eisenoxide und Eisenhydroxide, oder, einfacher ausgedrückt - Rost. Dieser Rost ist porös und hält dadurch die Feuchtigkeit - dies beschleunigt den Prozess zusätzlich.
 
Was kann man nun jedoch tun, wenn ein Gegenstand einmal vom Rost angegriffen ist? Hierzu sind im Handel sogenannte "Rostumwandler" erhältlich. Diese werden auf den Rost aufgetragen, beenden den Oxidationsprozess und kehren ihn sogar um, indem der Rost wieder in stabile Eisenverbindungen umgewandelt wird. Dabei wird das behandelte Metall jedoch nicht mehr glänzend, sondern es bildet sich eine stumpfe, dunkelgraue Schicht.
 
Die meisten der heute erhältlichen Rostumwandler enthalten Phosphorsäure: Diese Säure reagiert mit den Eisenoxiden und Eisenhydroxiden und wandelt sie in Eisenphosphat und Wasser um - die so entstandende Schicht ist nicht mehr porös, sondern fest und somit wieder hart, beständig und schützt vor weiterer Korrosion. Außerdem ist die Schicht lackierbar. Um jedoch ein gutes Ergebnis zu erhalten, sollte vor der Behandlung mit Rostumwandler der lose Rost entfernt werden: Im Heimgebrauch durch Abschleifen oder Abbürsten, besonders professionell jedoch durch Sandstrahlen des Gegenstandes. So wird garantiert, dass auch wirklich der gesamte Rost erreicht und umgewandelt wird. 
 
Häufig sind im Handel erhältliche Rostumwandler bereits mit Decklacken oder zumindest mit einer Grundierung vermischt. Dies macht die Arbeit zwar einfacher und schneller, jedoch verbleibt der Rostumwandler auf dem Gegenstand, was nicht ganz umproblematisch sein kann. Da Rost und Rostumwandler in einem bestimmten Verhältnis miteinander reagieren, kann es sein, dass entweder nicht der gesamte Rost umgewandelt wird und somit restlicher Rost unter der Grundierung oder dem Lack verbleibt, oder aber Phosphorsäure überbleibt, die ein perfektes Lackierungsergebnis beeinträchtigen kann. Daher ist bei Gegenständen, die tatsächlich langfristig geschützt sein sollen und auch eine tadellose Optik haben sollen, zu empfehlen, einen abwaschbaren Rostumwandler zu benutzen - dieser kann je nach Bedarf aufgetragen, aber auch wieder entfernt werden.
 
Sollte also tatsächlich einmal Auto, Zaun oder Briefkasten vom Rost befallen sein, gibt es durchaus eine Möglichkeit, diesen wieder loszuwerden und den Gegenstand wieder in voller Pracht erstrahlen zu lassen. Allerdings sollte man dabei genau und ordentlich vorgehen, um dann auch wieder für lange Zeit "rostfrei" zu sein.
Kombination nichtrostende 1
   
Außenlampe CMD New Design 29/1 Aqua Marco
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Edelstahl Briefkasten Basic-Set S 1900 NI Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Klingel CMD New Design 100 Edelstahl quadratisch
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
Kombination nichtrostende 2
   
Edelstahl Briefkasten Verona 3844 ES Burgwächter
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Klingel CMD New Design 103 Edelstahl rechteckig
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails